Geschichte

Die Geschichte von Cape Coral - von 1957 bis heute

Woher kommt die ungeheure Anziehungskraft Cape Corals? Ein Blick in die Geschichte

Wer heute als Urlauber nach Cape Coral reist, wird von einer modernen Wohnstadt empfangen, in der das Leben pulsiert. Eine nahezu unbegrenzte Auswahl an Wassersportmöglichkeiten erfreut das Herz eines jeden erlebnishungrigen Touristen.  Vom Schwimmen, Tauchen und Wasserskifahren über Kajakfahrten oder Ausflüge mit dem eigenen Boot – ist alles möglich. Wer sich an Land wohler fühlt, kann auf dem Rücken eines Pferdes oder auf Inlineskates die Gegend erkunden oder sich auf dem Golfplatz entspannen. Zum Relaxen geht es an die Traumstände von Fort Myers, Lovers Key oder Sanibel und Captiva Island. Man wähnt sich im Paradies.
Doch dieses Paradies ist von Menschenhand gemacht. Die heute flächenmäßig zweitgrößte Stadt Floridas ist erst in den 50er Jahren des letzten Jahrhunderts entstanden. Vielleicht gäbe es sie gar nicht, wären da nicht Leonard und Jack Rosen gewesen. Zwei Brüder aus der über 1.000 Meilen (ca. 1.609 km) entfernten Stadt Baltimore, die bei der Gründung von Cape Coral wahrscheinlich an viele Dinge gedacht haben, aber wohl kaum daran, sich dort zu entspannen.

Die Rosen-Brüder - Verkaufstalente mit einer Vision

Leonard Rosen Gründer von Cape CoralJack Rosen Gründer von Cape Coral

Leonard und Jack Rosen waren typische Kinder des aufstrebenden Fernsehzeitalters. Schon früh erkannten die begabten Verkäufer, wie werbewirksam sie ihre Produkte, u. a. ein Haarpflegemittel, über dieses Medium in die Wohnzimmer der Endverbraucher bringen konnten. Sie gelten als die Erfinder der sogenannten Infomercials. Das Geschäft florierte und die Brüder nutzten die Erträge, um damit die Immobilienfirma Sandy Investment Company Inc. zu gründen. 1957 erwarb das Unternehmen, das später Gulf American Land Corporation hieß, für knapp $ 700.000 ein riesiges Stück Marschland am Caloosahatchee River. Eine Anekdote über die Gründungsgeschichte erschien 2017 in News-Press. Demnach soll Leonard Rosen sich zur Behandlung von Fußproblemen im Charlotte Health Spa in Charlotte Harbor aufgehalten haben, wo man ihm von einer riesigen Fläche Brachland berichtete, die sofort sein Interesse auf sich zog. Auch sein Bruder Jack war sofort von der Idee begeistert, hier etwas Großartiges entstehen zu lassen. In einem unglaublichen Kraftakt entstand innerhalb kürzester Zeit eine Vielzahl von Wasserstraßen. Das Sumpfgebiet wurde trockengelegt. Bereits 1958 entstanden am heutigen Riverside Drive und am Flamingo Drive die ersten 8 Einfamilienhäuser.

Die Gründung Cape Corals im Zeitraffer

  1. 1957 – Kauf des Sumpfgebietes durch Leonard und Jack Rosen
  2. Ab 1957 Trockenlegung des Sumpfes und Aushub der Wasserkanäle
  3. 1958 Errichtung der ersten 8 Einfamilienhäuser
  4. Einteilung des Landes in Verkaufsparzellen
  5. Start einer großangelegten Verkaufsoffensive

Ansicht von Garden Cape CoralEintrittskarte in Carden Cape Coralerste Besucher in Cape Coral

Landverkauf aus dem Flugzeug

Da große Teile des Gebietes noch gar nicht mit dem Auto befahren werden konnten, verkauften die Rosens die einzelnen Grundstücksparzellen kurzerhand aus dem Flugzeug. Die Interessenten wurden mit einer Cessna über das Land geflogen und konnten über ihrem Wunschgrundstück ein Mehlsäckchen abwerfen. Eine Form des Verkaufs, die es in dieser Form bis dahin wohl nie zuvor gegeben hatte. Die Nachfrage war derart groß, dass Tag für Tag bis zu 500 Kaufinteressenten transportiert werden mussten. Um die Nachfrage weiter anzukurbeln ließen die Rosens erste Attraktionen wie die Cape Coral Gardens - dort befindet sich heute der Yachthafen Tarpon Point Marina - errichten. Sogar Prominente, z. B. der Hollywood-Star Bob Hope oder die Jazz-Legende Duke Ellington, halfen dabei, das öffentliche Interesse auf diesen Teil Floridas zu richten.


Eine unglaubliche Entwicklung

Rückblickend erscheint es als nahezu unmöglich, was Leonard und Jack Rosen in Cape Coral quasi aus dem Nichts geschaffen haben. Ende der 50er Jahre, zwei Jahre nachdem die Entwicklungsarbeiten begonnen hatten, zählte man hier ganze 280 Einwohner. Damit war Cape Coral noch weit davon entfernt, sich einen Platz auf einer Landkarte zu sichern. Aus diesen wenigen hundert Menschen der ersten Stunde sind mittlerweile rund 180.000 Einwohner geworden. Das macht Cape Coral zur bevölkerungsreichsten Stadt des Lee County im Südwesten Floridas.
Einen wichtigen Beitrag zu dieser rasanten Entwicklung leistete auch die Eröffnung der Cape Coral Bridge im März 1964. Dadurch blieb den Einwohnern, die nach Fort Myers fahren wollten, ein großer Umweg erspart, den sie bis dahin in Kauf nehmen mussten. Bereits wenige Jahre später war es dann soweit. 1970 wurde Cape Coral zur City und erhielt damit den Status einer eingetragenen Kommune. Fortan zog die Stadt noch mehr Menschen an. Seit 1997 mit der Midpoint Bridge eine direkte Anbindung an die Interstate 75 eingeweiht wurde, zählt Cape Coral zu den am schnellsten wachsenden Städten Floridas. Ein Trend, der bis heute ungebrochen anhält.   

Wichtige Ereignisse für den Boom von Cape Coral:

Eröffnung der Cape Coral Bridge 1964
Erlangung des Status einer City 1970
Eröffnung der Midpoint Bridge 1997

Sicht von oben Cape CoralEröffnung in Cape CoralÜbersicht auf die Stadt

Das erwartet den Urlauber heute

Dank des Weitblicks der Rosen-Brüder wird der Urlauber heute nicht mehr an die einstige Sumpflandschaft erinnert. Stattdessen erlebt er eine Stadt, die aufgrund ihrer Jugend immer noch den Eindruck vermittelt, permanent im Aufbruch zu sein. Alles ist in Bewegung. Die Einwohner ebenso wie die Touristen. Die Geschäfte sind bunt und vielfältig, die Auswahl nahezu grenzenlos. Immer mehr Top-Restaurants bieten ihre Gaumenfreuden auf internationalem Niveau an. Der Konkurrenzdruck ist groß. Die Küche ist so vielfältig wie die Menschen, die es nach Cape Coral zieht. Und noch immer boomt der Immobilien-Markt. Im Bereich des alten Yacht Club, der seit seiner Gründung in den frühen 60er Jahren nichts von seiner Bedeutung für die Stadt verloren hat, sind Bestandsimmobilien und unbebaute Grundstücke bereits jetzt Mangelware. Die in Planung befindliche Downtown Cape Coral wird die Nachfrage nach Immobilien wohl noch einmal verstärken. Aktuell dehnt sich das Stadtgebiet auf nahezu 300 Quadratkilometer aus. Doch bei aller Betriebsamkeit hat Cape Coral nie das verloren, was die Stadt bei Urlaubern aus aller Welt so beliebt macht. Hier können sie für ein paar Wochen im Jahr die Seele baumeln lassen und neue Kraft für den Alltag zu Hause sammeln. Das pulsierende Leben in den Geschäftsvierteln und die vollkommene Ruhe am Pool vor dem Ferienhaus oder in einem der vielen Landschaftsparks liegen nur wenige Minuten voneinander entfernt. Das macht Cape Coral so unvergleichlich anziehend.

Cape Coral – Zahlen, Daten, Fakten

Gründung
1957
Einwohner
ca. 180.000
Fläche
298,1 Quadratkilometer
Bundesstaat
Florida
County
Lee County
Webseite
www.capecoral.net